8. Dortmunder Schleifseminar „Vorführung aktueller Technologien am ISF“

Innerhalb von Prozessketten zur Fertigung höchster Bauteilgüte stellt die Zerspanung mit geometrisch unbestimmter Schneide häufig den letzten Bearbeitungsschritt dar. Aufgrund steigender Anforderungen hinsichtlich der Werkstückqualität und der Verwendung von neuartigen Werkstoffen ergeben sich stetig neue Anwendungsfelder, bei denen Schleifprozesse nicht nur als Endbearbeitungsverfahren Anwendung finden. Viele der Neu- und Weiterentwicklungen der Schleiftechnologie fokussieren sich dabei insbesondere auf Effizienzsteigerungen von Fein- und Feinstbearbeitungsprozessen.

Die Voraussetzung für technologische Weiterentwicklungen unter Berücksichtigung industrieller Anwendungen ist ein intensiver Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Industrie und Forschung. Um zwischen praxisorientierten Entwicklungen und wissenschaftlichen Ansätzen eine Brücke zu schlagen, steht das Dortmunder Schleifseminar in der Tradition und bietet in seiner Neuauflage am 9. und 10. Oktober 2019 in Dortmund die Möglichkeit, Fachwissen zu erweitern und Netzwerke auszubauen.

Mit qualifizierten und spannenden Beiträgen bietet das Schleifseminar die Gelegenheit, Einblicke in die kooperative Arbeit zwischen Industrie und Forschung zu erlangen. Die zweitägige Veranstaltung ist unterteilt in drei Vortragsblöcke und wird ergänzt durch eine Besichtigung des Versuchsfeldes sowie einer Abendveranstaltung, die zur konstruktiven Diskussion und der Gelegenheit der Kontaktpflege einladen.

Informationen zur Anmeldung und das vollständige Seminarprogramm finden Sie auf der Internetseite.

Datum

09. Okt. 2019 - 10. Okt. 2019

Uhrzeit

Den ganzen Tag

Veranstaltungsort

Institut für Spanende Fertigung
Technische Universität Dortmund