In|Die RegionRuhr
Innovationsnetzwerk für Industrie und Dienstleistung

Unsere Aufgabe

Themen wie Digitalisierung und Industrie 4.0 gehören zu den großen Herausforderungen der Produktionswirtschaft. Wir unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen bei Innovationsprozessen in der Region Ruhr zum Beispiel durch:

  • Coaching- und Beratungsangebote
  • Impulse durch die finanzielle Förderung von Beratungsleistungen
  • Veranstaltungen und Vernetzungsangebote
  • gemeinsame Messestände
  • Wissenstransfer zwischen Produktion und Forschung

Unsere Ziele

Die industrielle Produktion ist nach wie vor die Keimzelle für Fortschritt und Beschäftigung im Ruhrgebiet. Die RegionRuhr ist mit den Städten Bochum, Dortmund, Hagen, Herne und dem Ennepe-Ruhr-Kreis traditionell ein starker Standort mit rund 170 000 Beschäftigten* im Produzierenden Gewerbe und dem Bereich der produktionsnahen Dienstleistung. Diese Wirtschaftskraft möchten wir erhalten und stärken.

Für wen sind wir da?

Ob Maschinen- und Anlagenbau, Neue Materialien und Werkstoffe, Metallerzeugung und -bearbeitung, Automotive oder produktionsnahe Dienstleistungen – die Produktionswirtschaft in der RegionRuhr hat viele Gesichter und genießt weltweit einen erstklassigen Ruf. Unsere Angebote richten sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen aus dem Produktionsbereich.

Wer wir sind?

In|Die RegionRuhr ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderungen und Kammern der Standorte Bochum, Dortmund, Hagen. Wir haben ein interdisziplinäres Team mit Ansprechpartnerinnen und -partnern an verschiedenen Orten. Das Projekt wird vom Land Nordrhein-Westfalen durch Mittel aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Das Projekt In|Die RegionRuhr

Da in einer digitalen und globalisierten Welt kommunale Grenzen kaum eine Rolle mehr spielen, hat sich bereits 2007 das regionale Netzwerk „In|Die RegionRuhr 4.0: Kompetenznetz Digitale Produktion“ gegründet. Die aktuelle Projektphase läuft bis 2022. Ein vorrangiges Ziel ist es, die Vernetzung mit Südwestfalen zu verbessern und