ZukunftsDialog REGIONRUHR – Eine Region in Aufbruchsstimmung!

ZukunftsDialog REGIONRUHR – Eine Region in Aufbruchsstimmung!

Die Netzwerkinitiative In|Die RegionRuhr lud am Montag, den 09. September 2013, zum ersten ZukunftsDialog REGIONRUHR in die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund ein. Ziel des Verbundes ist es, die regionalen Potenziale in Industrie und Dienstleistungen zu vernetzen und auszubauen sowie Innovationen anzustoßen.

Der Einladung folgten rund 100 Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich aktiv über erste Projekterfahrungen mit Blick in die Zukunft austauschten. Für die Teilnehmer, denen das Projekt bis dato neu war, bestand die Möglichkeit, sich im Rahmen einer eigens organisierten Hausmesse intensiv über Themen wie Recruiting, den F&E-Agenten bzw. den Innovationscoach, das Innovationportal oder duale Studiengänge zu informieren.
Auf der Bühne zu Gast waren unter anderem Dr. Michael Henze vom Ministerium für Wirt-schaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie Herr Jürgen Köder, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH und Herr Thomas Ellerkamp, stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund.
Die Referenten gaben spannende Einblicke in Zukunftsszenarien und Potentiale rund um die Industrie- und Dienstleistungsbranchen und stellten die Stärke und konkrete Perspektiven der RegionRuhr heraus.

In einer moderierten Gesprächsrunde diskutierten Herr Jochen Beese (Geschäftsführer DEXAR GmbH, Witten), Herr Ulrich Seuthe (Geschäftsführer QASS GmbH, Wetter/ Ruhr), Dr. Raphael Bieker (GIF mbH & Co. KG, Dortmund) sowie Jürgen Rautert (Vertriebsleiter Pleiger Elektronik GmbH & Co. KG, Witten). Die Erfolge der bisherigen regionalen Kooperation und die Forderung nach einem nachhaltigen Ausbau regionaler Netzwerkaktivitäten wurden durch die Vertreter der regionalen Produktionswirtschaft formuliert.

Darüber hinaus trafen sich die beiden Profisportler Urs Käufer, Ruder-Weltmeister im Deutschland-Achter 2009, sowie Mirko Englich, Olympia-Silbermedaillengewinner im Ringen 2008 in Peking. Im Dialog tauschten sie sich über das Projektmotto „Alleine stark, gemeinsam stärker!“ aus und zeigten den anwesenden Gästen sinnstiftende Parallelen zwischen Sport und Wirtschaft auf.

Im Anschluss an die Vorträge waren die Teilnehmer zum gemeinsamen Netzwerken eingeladen.